Zum Inhalt springen

Die Kath. Kirchengemeinden St. Chrysanthus und Daria, Haan und St. Jacobus, Hilden suchen gemeinsam zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit eine/n:Jugendreferent/in (m/w/d)

Datum:
1. Apr. 2024
Ort:
Kath. Kirchengemeinde Haan
Königstr. 8
42781 Haan
Jugendreferent/in (m/w/d)

Die Kath. Kirchengemeinden St. Chrysanthus und Daria, Haan und St. Jacobus,  Hilden suchen gemeinsam zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in  Vollzeit eine/n Jugendreferent/in (m/w/d).

Die Jugendarbeit ist den beiden Gemeinden mit insgesamt rund 25.000 Katholik/innen ein wichtiges pastorales Anliegen und sie soll weiter ausgebaut und gestärkt werden. Wir freuen uns auf eine engagierte und kommunikationsstarke Fachkraft.

Zu Ihren Aufgaben gehört

  • Zielgerichtete Unterstützung und Weiterentwicklung der jugendpastoralen Angebote und Gruppierungen im Sendungsraum Hilden & Haan
  • Ansprechpartner/in für junge Menschen von 14 bis 27 Jahren
  • Unterstützung und Befähigung der Jugendlichen in der Organisation ihrer Angebote, bei Sommerfahrten, Ausflügen und Festen
  • Unterstützung verbandlicher und nichtverbandlicher Jugendarbeit
  • Entwicklung und Durchführung von zielgruppenorientierten Angeboten für Kinder und Jugendliche im freizeitpädagogischen und jugendpastoralen Bereich
  • Gewinnung, Aus- und Weiterbildung von engagierten Jugendlichen 
  • Kontakt und Kooperation mit den anderen Diensten und Einrichtungen, z.B., Pastoralteam, Schulen, KJA Düsseldorf, Jugendseelsorge & kommunalen Gremien

 

Wir erwarten

  •  Ein abgeschlossenes pädagogisches (Fach-)Hochschulstudium oder eine vergleichbare  Qualifikation
  • Erfahrung in der kirchlichen Jugendarbeit
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, viel Eigeninitiative und Begeisterungsfähigkeit
  • Hohe Kompetenz in den Bereichen Teamarbeit, Kommunikation, Motivationsfähigkeit und Projektkoordination
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit (abends, an Wochenenden, in Schulferien)
  • Bewusste Zugehörigkeit zur Kath. Kirche und aktive Teilnahme am kirchlichen Leben

Wir bieten

  • Einen vielseitigen und interessanten Arbeitsbereich, der selbstständiges und eigenverantwortliches berufliches Handeln erfordert und ermöglicht.
  • Zusammenarbeit mit einem engagierten Team von Haupt- und Ehrenamtlichen
  • Flexible und weitgehend selbst einteilbare Arbeitszeit
  • Ausstattung mit mobilen Dienstgeräten, Homeofficemöglichkeit
  • Vergütung nach KAVO; bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10
  • 30 Tage Urlaub, Weiterbildungstage
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit guter Verkehrsanbindung nach Düsseldorf, Köln und Wuppertal

Get in touch

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:

Kath. Kirchengemeinde St. Chrysanthus und Daria
Frau Jutta Mielke-Hatun – Verwaltungsleiterin -

Königstr. 8, 42781 Haan 

Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbung auch gern per E-Mail zusenden.

  • 23. Mai 2024
    In Nordrhein-Westfalen regelt ein staatliches Gesetz, wie Kirchenvorstände das Gemeindevermögen verwalten. Nicht mehr lange – doch das geplante kirchliche Gesetz sorgt für Diskussionen: Entmachten die Bischöfe die gewählten Laien in den Pfarreien?
  • 19. Mai 2024

    Mit Renovabis unterstützen Sie zu Pfingsten die Friedensarbeit der Projektpartner in der Ukraine, in Bosnien und Herzegowina. Ein Förderschwerpunkt liegt in der psychosozialen Begleitung von Kriegsopfern, ein anderer in der Entwicklung von Dialog und Versöhnung der Volksgruppen. Was jetzt an Frieden vorbereitet wird, kann hoffentlich möglichst bald Frucht tragen! Wir wollen die Hoffnung auf Frieden nicht aufgeben!

    Opfertütchen oder Stadtsparkasse Haan, St. Chrysanthus
    und Daria, IBAN DE83 3035 1220 0091 3013 17
    Sichwort Renovabis

  • 1. Mai 2024

    Zwanzig Grillwürstchen, zwei Zentner Unkraut, eine strahlende Kirche und strahlende Gesicher, so lautet die Bilanz der ersten „Blitzblank-Tages“ an der Nikolauskirche am Samstag. Der Förderverein Sankt Nikolaus lud erstmals dazu ein, Stellen im Umfeld der Kirche mit Besen, Schaufel und Unkrautmesser auf den Leib zurücken, die in den letzten Jahren aus dem Blick geraten waren. Es wurde gepflaster, Unkraut gejätet, Schaukästen und Fahnenmasten gewienert, die Priestergräber auf dem Friedhof freigelegt – Frühjahrsputz aller Orten. Das Ergebnis nach zwei Stunden Arbeit kann sich sehen lassen!

    Anschließend freuten sich alle Beteilgten über einen Mittagsimbiss bei bester Stimmung. Der Vorstand des Fördervereins Sankt Nikolaus dankt seinen einsatzfreudigen Mitgliedern für ihren tatkärftigen Einsatz!

    Putztag an St. Nikolaus
    Putztag an St. Nikolaus