Kath. Frauengemeinschaft Deutschland (kfd)


 

Der 1911 gegründete Frauen - und Mütterverein wurde 1968 umbenannt in Katholische Frauengemeinschaft Deutschland - kfd.
 

Die kfd besteht in Deutschland aus rund 6.000 Pfarrgruppen und 60.000 Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst der kfd und insgesamt ca. 750.000 Mitgliedern. In unserer Pfarrgemeinde haben wir rund 280 Mitglieder und 40 ältere Frauen, die von unseren 27 Mitarbeiterinnen regelmäßig besucht und betreut werden. Die Mitarbeiterinnen überbringen auch monatlich die Mitgliederzeitschrift "Frau & Mutter". Der Verein war nie nur eine Gebetsgemeinschaft, sondern die Frauen stellen ihre Hilfe aktiv in den Dienst der Caritas und der Pfarrgemeinde.

 

In den Jahren 1933 -1945 war auch der Frauen- und Mütterverein, wie alle katholischen Vereine, verboten. Es wurde in dieser Zeit die Mütterseelsorge eingeführt. Nach Kriegsende beauftragte in unserer Pfarrei Pfarrer Karl Floßbach Frau Noske mit der Wiederbelebung des Vereins.

 

In den siebziger Jahren kam es zu einer differenzierten Entwicklung. Viele neue Gruppen bildeten sich innerhalb der kfd.

 

1975 bildeten 15 Frauen den Kreis junger Frauen, heute: MITTWOCHSKREIS. Ca. 20 Frauen treffen sich am ersten Mittwoch im Monat.

 

Seit gut 30 Jahren gibt es auch einen pfarreigenen SENIORENKREIS. Alle 14 Tage treffen sich zur Zeit mittwochs um 15.00 Uhr 25 bis 35 Frauen.

 

Das Vorstandsteam der kfd möchte darauf hinweisen, daß die Gruppen offen sind für alle interessierten Frauen. Unsere Mitarbeiterinnen treffen sich mit dem Team einmal monatlich. Sie planen und organisieren alle Aktivitäten der kfd z. B. Einkehrtage, Wallfahrten, Vorträge, Andachten, aber auch Basare, Feste und Ausflüge. An jedem Donnerstag um 9.30 Uhr findet in unserer Pfarrkirche eine Frauengemeinschaftsmesse statt.

 

Wir sind eine Gemeinschaft von Frauen, die einander helfen, ermutigen und begleiten. Wir bemühen uns, nach der Botschaft Jesu Christi in Partnerschaft zu allen Menschen zur vollen personalen Entfaltung zu gelangen.

 

Wir als Frauengemeinschaft wünschen uns eine gute Zusammenarbeit mit allen anderen Gruppen der Gemeinde und für unsere Gemeinschaft aktive Frauen, die bei uns mitmachen, damit wir auch in Zukunft eine lebendige Gemeinschaft bleiben. Weiterhin wünschen wir uns, daß die kfd eine tatkräftige Gemeinschaft von Frauen für Frauen bleibt, die die Interessen der Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene gut vertritt. Daran wollen wir in unserem Bereich mitarbeiten.

 

Kontaktadressen:  Telefon:
Annelise Weuste 02129-5908255
Gisela Konrad 02129-54034
Gisela Frauenkron 02129-7302
Annemarie Hahn 02129-1692
Brigitte Conbor 02129-9276422